HomeDer BSIArbeitsgruppenAG Persönliche SchutzausrüstungInformationen zur EU-PSA-Verordnung

Informationen zur EU-PSA-Verordnung


Die EU-PSA-Verordnung 2016/425 ersetzt die EU-PSA-Richtlinie, die durch die 8. Verordnung zum Produktsicherheitsgesetz (ProdSG) in Deutschland umgesetzt wurde, und gilt ab dem 21. April 2018. Sie gilt unmittelbar in allen Mitgliedsstaaten der EU sowie dem EWR und muss nicht mehr in nationales Recht umgesetzt werden. Hier finden Sie wichtige Informationen und Dokumente rund um diese Gesetzgebung und die Übergangsperiode von der alten EU-PSA-Richtlinie zur neuen EU-PSA-Verordnung. Des Weiteren können Sie zu Ihrer Information auch den Blue Guide (Leitfaden für die Umsetzung von Produktvorschriften der EU) herunterladen.

 

 

Informationen zur Übergangsperiode

 

Die folgende Übersicht veranschaulicht den Zeitrahmen der Übergangsbestimmungen für das Inverkehrbringen von Persönlicher Schutzausrüstung nach Richtlinie und Verordnung.

 

 

Informationen für Händler


Der Geltungsbereich der EU-PSA-Verordnung 2016/425 wurde im Vergleich zur EU-PSA-Richtlinie 89/686 EWG ausgeweitet. So werden in Artikel 11 nun auch explizit Pflichten der Händler beschrieben. Außerdem werden zwei Fälle beschrieben, in denen die Händler und Einführer zu Herstellern werden und somit dessen Pflichten unterliegen.

Pflichten des Händlers:

 

Der Händler hat die Sorgfaltspflicht, die Anforderungen der EU-PSA-Verordnung bei der Bereitstellung von PSA auf dem Markt zu beachten. Solange sich eine PSA in seiner Verantwortung befindet, muss er solche Lagerungs-und Transportbedingungen sicherstellen, die die Übereinstimmung mit den Anforderungen der Verordnung nicht beeinträchtigen. Außerdem haben Händler die Pflicht zur Zusammenarbeit mit den Marktüberwachungsbehörden. So müssen sie diese ebenso wie Hersteller und Einführer informieren, falls er feststellt, dass Risiken mit der PSA verbunden sind.

 

Weitere Informationen finden Sie hier:

Informationen zur alten EU-PSA-Richtlinie

 

Da die EU-PSA-Richtlinie 89/686/EWG noch bis zum 20. April 2018 in Kraft ist, finden Sie hier Informationen dazu. Neben dem Richtlinientext können Sie die Liste der unter der EU-PSA-Richtlinie harmonisierten Normen sowie Informationen der EU-Kommission zur CE-Kennzeichnung für Unternehmen downloaden.

 

 

Weiterführende Informationsquellen

 

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAUA)

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin informiert über die über die Bereitstellung von PSA auf dem Markt sowie über Pflichten für Arbeitgeber und Beschäftigte bei der Benutzung von PSA.

http://www.baua.de/de/Produktsicherheit/Produktgruppen/PSA/PSA.html

 

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung trägt in ihrem Fachbereich PSA branchenübergreifenden Erkenntnisse und Erfahrungen sowie Informationen zu Persönlicher Schutzausrüstung zusammen.

http://www.dguv.de/fb-psa/index.jsp

 

Zentralstelle der Länder für Sicherheitstechnik ZLS

Die Zentralstelle der Länder für Sicherheitstechnik ist die Befugnis erteilende Behörde in Deutschland für Konformitätsbewertungsstellen,  also Notified Bodies. Darüber hinaus hat sie eine koordinierende Funktion für die Marktüberwachungsbehörden, die in Deutschland föderal organisiert sind.

http://www.zls-muenchen.de/marktueberwachung/richtlinienvertreter/richtlinienvertretung_psa/index.htm

 

EU-Kommission

Die EU-Kommission stellt auf ihren Internetseiten Informationen rund um EU-PSA-Richtlinien und EU-PSA-Verordnung zur Verfügung.

http://ec.europa.eu/growth/sectors/mechanical-engineering/personal-protective-equipment_de


Des Weiteren findet sich hier die jeweils aktuelle Liste der unter der EU-PSA-Richtlinie und zukünftig EU-PSA-Verordnung harmonisierten Normen:

https://ec.europa.eu/growth/single-market/european-standards/harmonised-standards/personal-protective-equipment_de


In der NANDO-Datenbank der EU-Kommission kann nach Notifizierten Stellen für PSA recherchiert werden.

http://ec.europa.eu/growth/tools-databases/nando/index.cfm?fuseaction=directive.notifiedbody&dir_id=6

 

Hier finden Sie alle Notifizierten Stellen in Deutschland, die schon für Baumusterprüfungen nach der EU-PSA-Verordnung notifiziert sind:

http://ec.europa.eu/growth/tools-databases/nando/index.cfm?fuseaction=country.notifiedbody&cou_id=276

 

 

 

© 2017 Bundesverband der Deutschen Sportartikel-Industrie e.V.