HomeDer BSIArbeitsgruppenAG CSRSoziales Engagement

Soziales Engagement

BSI - Verhaltenskodex / Code of Conduct

 

Der Bundesverband der Deutschen Sportartikel-Industrie e.V. (BSI) hat den folgenden Code of Conduct erarbeitet, um gemeinsam mit seinen Mitgliedsunternehmen verantwortungsbewusstes unternehmerisches Handeln zu unterstützen und helfend zur sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Entwicklung der Gesellschaft in Deutschland, Europa und der Welt beizutragen.

 

Der Code of Conduct kann als eine Handlungsempfehlung des BSI verstanden werden, die von BSI-Mitgliedern sowie BSI-fremden Unternehmen gleichermaßen als freiwillige Orientierungshilfe genutzt werden kann, um im eigenen Handeln mehr gesellschaftliche Verantwortung  zu übernehmen. Mit dem Code of Conduct sollen möglichst viele Unternehmen dabei unterstützt werden, die  folgenden Grundsätze in die Tat umzusetzen und sich für eine gerechtere Gesellschaft zu engagieren.

 

Der Code of Conduct orientiert sich an international anerkannten Leitsätzen, wie der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen, den Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO), den zehn Prinzipen des UN-Global Compacts sowie an Grundsätze und Vereinbarungen zum Schutz der Umwelt und von Tierarten.

OECD-Leitfaden "Due Diligence Guidance for Responsible Business Conduct"

 

Download: OECD Due Diligence Guidance for Responsible Business Conduct (Mai 2018)

Nationales CSR-Forum der Bundesregierung: "Berliner CSR-Konsens zur Unternehmensverantwortung in Liefer- und Wertschöpfungsketten"

 

Das Nationale CSR-Forum der Bundesregierung hat den „Berliner CSR-Konsens zur Unternehmensverantwortung in Liefer- und Wertschöpfungsketten" in seiner Sitzung am 25. Juni 2018 verabschiedet. Dabei handelt es sich um eine rechtsunverbindliche Empfehlung des Nationalen CSR-Forums, das im Jahr 2009 gegründet wurde, und sich aus 48 Vertretern aus Wirtschaft, Gewerkschaften, Nichtregierungsorganisationen, der Wissenschaft und der beteiligten Bundesministerien zusammensetzt.

 

Durch diesen CSR-Konsens soll privaten und öffentlichen Unternehmen mehr Orientierung gegeben werden, die unternehmerische Sorgfalt angemessen auszuüben. Er enthält Kapitel zu internationalen CSR-Standards, Führungs- und Managementprinzipien, „wesentlichen Elementen eines verantwortlichen Managements von Liefer- und Wertschöpfungsketten" sowie zur gemeinsamen nachhaltigen Gestaltung von Lieferketten.

 

Download: Berliner CSR-Konsens zur Unternehmensverantwortung in Liefer- und Wertschöpfungsketten

WFSGI: Positionspapiere zu CSR-Themen

 

Der Weltverband der Sportartikel-Industrie (WFSGI) hat 13 Positionspapier zu verschiedenen CSR-Themenbereichen erarbeitet und möchte mit Hilfe dieser Statements dazu beitragen, die weltweite Umsetzung von Corporate Social Responisibility-Maßnahmen zu unterstützen.

 

Die Positionspapiere können Sie auf über den folgenden Link herunterladen:

http://www.wfsgi.org/news/wfsgi-cr-position-papers

 

WFSGI - Code of Conduct:

WFSGI Code of Conduct - Guiding Principles

 

© 2017 Bundesverband der Deutschen Sportartikel-Industrie e.V.