Cyberangriffe auch in der Sportartikelbranche – wie kann ich mein Unternehmen schützen

Termin: 25.10.2022, 10.00 bis 11.30 Uhr

In den letzten Monaten und Jahren häufen sich geradezu Berichte über Unternehmen, die Hackerangriffen zum Opfer gefallen sind und deren IT von den Tätern „verschlüsselt“ wurde. Nicht selten hat dies extrem hohe Kosten zur Folge, da ein Wiederaufbau der IT notwendig wird und mit einer Betriebsunterbrechung einhergeht. Von Reputationsverlust, Vertragsstrafen oder sogar möglichen Bußgeldern ganz zu schweigen. Die Namen der betroffenen Unternehmen lesen sich wie das Who-is-Who der Unternehmenslandschaft – von klein bis groß, von inhabergeführt bis börsennotiert ist alles dabei.

Doch wie "fühlt" sich ein solcher Vorfall für die Betroffenen an? Was bedeutet es, wenn wirklich nichts mehr geht und Notfallprozesse mit Papier und Bleistift aufgesetzt werden müssen, während die IT von Grund auf wiederhergestellt werden muss?

Die Erläuterung dieser Gefühlslage bekommen Sie von Thomas Lang, der unter anderem als sog. "Breach Coach" schon dutzende dieser Fälle begleitet hat - vom familiengeführten Mittelständler, einer Supermarktkette bis zum DAX-Konzern. Erfahren Sie außerdem, welche zusätzlichen Herausforderungen eine solche Cyberattacke mit sich bringt und hören sie vor allem, mit welchen teilweise verblüffend trivial klingenden Maßnahmen Sie sich schützen können und warum ein dringend notwendiges Frühwarnsystem installiert werden sollte.

Am Ende bleibt die Erkenntnis, dass es viele Gründe dafür gibt, eine Cyberattacke nicht erleben zu wollen und vor allem Möglichkeiten existieren, dies auch nicht zu müssen. Sie haben es in der Hand!

Referent: Thomas Lang / Geschäftsführender Partner INTARGIA Managementberatung GmbH
Termin: 25. Oktober 2022, 10.00 bis 11.30 Uhr
Ort: Webinar
Preis: kostenlos
Teilnahme nur für BSI-Mitglieder!

Anmeldung