Public Affairs

Mit großer Beteiligung der Mitgliedsunternehmen im BSI ist die AG Public Affairs im Dezember 22 gegründet worden. Sie bildet eine neue und wesentliche Plattform für die Ausgestaltung der politischen Interessensvertretung des Verbandes. Hier sollen politisch relevante Themen der Unternehmen und Fachgruppen besprochen und gemeinsame Initiativen geplant werden.

„Mit der AG Public Affairs kann sich der BSI nun mit verstärkter Kraft der Stärkung von Sport und Bewegung in Politik und Gesellschaft widmen. Die Mitglieder der AG sind engagiert, sehr kompetent in ihren Themen und stehen bereit, sich einzubringen, das freut mich ungemein“ so Hendrikje Lučić, Referentin für Politische Interessensvertretung im BSI „Schön, dass wir mit der Einbeziehung des Verbandes in den Entwicklungsplan Sport die Möglichkeit haben, bei der Gestaltung der Zukunft von Sport und Bewegung, aktiv mitzuwirken. Diese gesamtgesellschaftliche Aufgabe braucht ein Team aus Politik, Sportverbänden, Wissenschaft und eben auch Sportwirtschaft!“

Neben der Arbeit am Entwicklungsplan Sport werden für die Arbeit des kommenden Jahres die Themen: Prävention, Sport und Bewegung für Kinder& Jugendliche und die Vernetzung mit dem Bereich ‚Nachhaltigkeit‘ Fokusthemen sein.

Die erste Sitzung wird im März stattfinden.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Hendrikje Lučić, Referentin Politische Interessenvertretung

Tel.: +49(0)228/926593-14
Hendrikje.Lucic(at)bsi-sport.de